Beschluss: einstimmig abgelehnt

Abstimmung: Ja: 0, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

Punkt : 6

Vorlage 14/1160-00

Schließung des Hallenbades während der Freibadsaison

 

Herr Lutz erklärt, im Prinzip sei alles gesagt worden.  Zur Minimierung des Defizits schlage die Verwaltung vor, dass Hallenbad für die Sommerzeit zu schließen.

Er bittet die Vereine um Nachsicht.

 

Es folgte eine lebhaft geführte Diskussion, an der sich alle Sprecher der Fraktionen, SPD, CDU, FDP und Bündnis 90 / Grünen beteiligten und sich weitgehend den Argumenten der Vereine anschlossen. Eine Schließung ist nicht vertretbar und aus Sicht der Ratsherren       „ sparen an der falschen Stelle „. Alle Fraktionsmitglieder sind der Meinung, dass Hallenbad nur während der Ferien zu schließen, ansonsten aber die bisherige Sommerregelung zu beschließen.

 

Herr Lutz erläutert auf Anfrage zum Thema Umgestaltung Emder Hallenbad, dass die EU – weiten Ausschreibungsverfahren aufgehoben wurden. Die Verwaltung habe sich in Abstimmung mit der Politik hierzu entschlossen.

Es werde eine Lösung gesucht, die die Stadt sich leisten kann, aber auch den heutigen Anforderungen entspricht.

Herr Lutz hofft, dass bis zum Sommer eine tragfähige Entscheidung vorbereitet wird.

 

Herr Wehmhörner vom Stadtsportbund Emden drängt auf eine Entscheidung vor allen Dingen für den Sport. Er bittet, endlich anzufangen bevor das Bad zusammenfällt.

 

Alle Fraktionsmitglieder erklären, es sollte schnellstens ein neues Konzept, auch durch die Mitarbeit der Vereine,  erarbeitet werden.

 

Herr Janßen gibt den Vorsitz an  Herrn Groeneveld ab und erklärt, dass seit 2 Jahren über eine Sanierung des Emder Hallenbades diskutiert wird.

Jetzt sollen endlich Entscheidungen getroffen werden.

Wenn so weiter verfahren wird, gibt es bald keinen Schwimmsport in Emden, es will keiner ein Super – Erlebnisbad, sondern ein Bad für  A l l e „ .

 

Herr Janßen bittet, den Antrag der Verwaltung, das Hallenbad während der Sommerzeit zu schließen, im Interesse der Vereine zu ändern.

 

Herr Groeneveld  gibt den Vorsitz wieder an Herrn Janßen ab.

 

Herr Bornemann bittet, den Beschluss, das Hallenbad wird 2004 nur während der Sommerferien geschlossen, zu ändern.

 

 

Beschluss:

Das Hallenbad wird mit sofortiger Wirkung geschlossen.

 

 

 

Ergebnis:

einstimmig abgelehnt

 

Abweichender

Beschluss:

Das Hallenbad soll nur in den Sommerferien 2004 geschlossen werden.

 

Ergebnis:           einstimmig