Beschluss: kein Beratungsergebnis

Abstimmung: Ja: 0, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

Punkt : 6

Vorlage 14/1571-00

Vorstellung der Ostfriesland Tourismus GmbH;- Vortrag durch den Geschäftsführer Herrn Kurt Radtke

 

Bevor Herr Radtke über die Ostfriesland Tourismus GmbH vorträgt, kommt Herr de La Lanne  auf den Vortrag von Frau Nolopp zurück, die bereits darauf hinwies, wie wichtig gemeinsame Vermarktung unserer Region unter einem Begriff ist. Diese Überzeugung basiert auf den Untersuchungen des Europäischen Tourismus aus Trier (ETI), die 2001 den Auftrag erhielt, ein touristisches Leitbild für unsere Region und einen die Region verbindenden Begriff zu finden. Hieraus entstand der Begriff und die einheitliche Schreibweise „0stfriesland“. Selbst das Ammerland, traditionell dem Oldenburger Raum zugehörig, hat sich touristisch Ostfriesland angeschlossen.

Aus diesem Begriff entstand für die touristische Vermarktung die „Ostfriesland Touristik GmbH“.  Er bittet Herrn Radtke um seinen Vortrag.

 

Herr Radtke teilt dem Ausschuss mit, das die verstärkte Zusammenarbeit im Tourismus sich auf ostfriesischer Ebene bewährt habe. „Wir machen wirklich einen Schritt nach vorne“. Wie wichtig der Tourismus für Ostfriesland ist, machte er an einer Zahl deutlich. Danach lässt jeder Gast pro Tag durchschnittlich 47,70 € in Ostfriesland. Besonders hob er die Koordination des gemeinsamen touristischen Marketings hervor. In diesem Jahr werde die Region bei neun großen Touristikmessen und 14 kleineren Veranstaltungen vertreten. Von Hannover über Berlin bis Stuttgart ist Ostfriesland auf touristischen Messen vertreten. Einzelheiten zu dem Vortrag sind als Anlage 2 beigefügt.

 

Herr Hegewald begrüßte die gute Zusammenarbeit der Ostfriesen im touristischen Bereich und betonte, „Emden tut gut daran, mitzumachen“. Schließlich ist der Tourismus mit fast 1,5 Mio. Übernachtungen ein nicht unbedeutender Wirtschaftsfaktor in unserer Region.

 

Herr Riese betonte ebenfalls ausdrücklich, dass die gesamte Region von Emden bis zum Ammerland vertreten sei.

 

Herr Südhoff sieht diesen Zusammenschluss ebenfalls positiv.

 

Frau Eilers ist aufgefallen, das in der vorgelegten Radbroschüre im Emden Text ein Hinweis auf das Landesmuseum fehlt. Ist das gewollt ?

 

Herr Gerdes von der Emden Marketing- und Tourismus GmbH sagte hierzu, das das Ostfriesische Landesmuseum erst im September 2005 wieder eröffnet wird, und es gibt nichts schlimmeres auf etwas hinzuweisen, was man dann nicht erfüllen kann. Für 2006 wird der Hinweis auf das Landesmuseum erscheinen.

 

Herr Radtke verwies darauf, das 33% der Anfragen sich bereits auf das Internet beziehen. Die Vermarktung über Reisebüros in NRW solle verstärkt werden. Schließlich würde sich durch die Fertigstellung der A-31 die Anreisezeit aus dem Ballungsraum NRW um einiges verkürzen.

 

Herr de La Lanne bedankte sich bei Herrn Radtke für die ausführliche Berichterstattung der Zielsetzung der neuen Ostfriesland Tourismus GmbH.