TOP Ö 12: mündliche Mitteilungen des Oberbürgermeisters

12.1

Herr Kinzel weist darauf hin, dass der LK Emsland bei der Wasser- und Schifffahrtsdirektion einen Antrag auf vorläufige Anordnung von Teilbaumaßnahmen gestellt habe. Es handelt sich um die Maßnahmen Umbau der Jan-Berghaus-Brücke, der Fahrrinnenverlegung von Ems-Km 6,2 bis 7,6 (Bereich Weener) und von Ems-Km 14,4 bis 15,9 (Bereich Leer). Die Unterlagen hierfür werden in der Zeit vom 25. April bis 25. Mai 2007 ausliegen. Die Stadt Emden wird in dieser Zeit Stellung nehmen.

 

 

12.2

Das Straßenbauamt Aurich hat mitgeteilt, dass die beabsichtigten Lärmschutzmaßnahmen für den Bereich Harsweg durch den Haushalt gesichert sind. Bis zum Sommer erfolgt die Planung mit Ausschreibung und die Durchführung wird im September/November 2007 erfolgen.

 

 

12.3

Neubau der B 210/Umfahrung Friesland

Das Straßenbauamt Aurich hat auf Anfrage mitgeteilt, dass ab Anfang Herbst 2007 mit der Einleitung des Planfeststellungsverfahrens zu rechnen ist. Ziel ist, bis Ende 2008 die Baureife zu erwirken, um damit die Fertigstellung und den Betrieb bis 2011 gewährleisten zu können. Die Kosten belaufen sich nach Auskunft des Straßenbauamtes Aurich auf 9,5 Mio. bis 10 Mio. Euro.

 

Herr Bolinius begrüßt es, wenn hinsichtlich der Trassenführung die Bevölkerung bereits so frühzeitig Kenntnis nehmen kann, dass noch Einfluss hierauf genommen werden könne.

 

Herr Bernhardt weist darauf hin, dass bereits im Oktober 2006 Bürgerversammlungen durchgeführt wurden, man alle Informationen gesammelt habe und diese in dem Verfahren eingebunden worden sein. Aus den seinerzeit vorgestellten drei Trassenvarianten wurde auf Grund der ganzen Informationen eine Trassenführung entwickelt, die letztlich in die Umsetzung gehen werde.

 

 

12.4

Herr Kinzel erinnert an die Meldefrist für die Einladung zur Besichtigung des Krematoriums.