Der Rat der Stadt Emden schließt sich dem Antrag „Zertifizierung für importierte Biomasse“ (sh. Anlage 1) an, den der Ausschuss für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des niedersächsischen Landtages fraktionsübergreifend und einstimmig beschlossen hat.

 

Der Rat bittet den Oberbürgermeister, bei der Ansiedlung von Projekten wie den geplanten Blockheizkraftwerken im Emder Hafen, in denen Palmöl verbrannt werden soll, darauf hinzuwirken, dass die Verwendung von nicht zertifiziertem Palmöl, insbesondere aus Indonesien, über Vereinbarungen mit dem Unternehmen ausgeschlossen wird.

 

Die Mitglieder des Rates in der Gesellschafterversammlung und im Aufsichtsrat der Stadtwerke Emden werden gebeten, darauf hinzuwirken, dass eine Zusammenarbeit der Stadtwerke mit Unternehmen, die Palmöl für die Energieerzeugung verwenden, von der Einhaltung der im obengenannten Antrag benannten Voraussetzungen und Kriterien abhängig gemacht wird.

 


Herr Renken verweist auf den einstimmigen Beschluss im Ausschuss für Wirtschaft, Hafen und Tourismus am 03.07.2007. Persönlich hätte es ihn überrascht, welche Dynamik dieses Thema innerhalb 1 ½ Jahren gewonnen hätte, erklärt er.