Beschluss: Kenntnis genommen.

Kenntnis genommen

 


Herr Buß erläutert die Vorlage und gibt einen Überblick über die bisherigen Schritte zur Erstellung der Sportentwicklungsplanung. Er verweist auf die durchgeführten Befragungen und auf eine am 04.06. geplante Veranstaltung mit den Sportvereinen.

 

Die Herren de Jonge, Peschke und Müller-Dohm, Mitarbeiter des Institutes für Innovations-Transfer an der Fachhochschule Ostfriesland, Oldenburg und Wilhelmshaven präsentieren anhand einer Powerpoint-Präsentation den aktuellen Projektstand und stellen die Ergebnisse der Vereins- und Übungsleiterbefragung sowie der Bevölkerungsbefragung vor.

 

Herr Bongartz verweist auf die Rücklaufquote von 11,03 % bei der Bevölkerungsbefragung und fragt nach, ob dieser Rücklauf aussagekräftig ist.

 

Herr Müller-Dohm erläutert, dass die Umfrage repräsentativ ausgewertet werden kann. Dies sei durch die Verteilung auf die einzelnen Stadtteile gegeben.

 

Auf Nachfrage von Herrn Bongartz erklärt Herr de Jonge, dass die Umfrageergebnisse im Rahmen der Sportentwicklungsplanung von der Stadt Emden veröffentlicht werden.

 

Herr Sprengelmeyer erläutert die Kooperation mit dem Institut für Innovations-Transfer und der Fachhochschule. Weiterhin wird die Sportentwicklungsplanung in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Emden und dem Landessportbund Niedersachsen durchgeführt.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird noch intern über die Befragungen diskutiert werden um dem Rat die Sportentwicklungsplanung und einen daraus abgeleiteten Maßnahmenkatalog vorlegen zu können.

 

Herr Götze fragt nach, ob im Rahmen der Untersuchung Emden auch mit anderen Städten verglichen wird.

 

Herr de Jonge bejaht dies und stellt fest, dass das vorgestellte Ergebnis einen ersten Überblick geben soll. Eine detaillierte Ausarbeitung und Vorstellung der Ergebnisse erfolgt im Rahmen der Sportentwicklungsplanung.