Beschluss: einstimmig

Dem Antrag der ev.-ref. Gemeinde Borssum auf einen Zuschuss für die Alleinerziehendenarbeit wird in Form einer Festbetragsfinanzierung entsprochen. Dieser Beschluss ergeht unter dem Vorbehalt, dass der Haushalt der Stadt Emden für das Haushaltsjahr 2010 genehmigt wird.

 

 


Herr Frein erläutert die Vorlage ausführlich.

 

Frau Grix bedankt sich und bittet um Wortmeldungen.

 

Herr Fooken bedankt sich ebenfalls für die Ausführungen und erklärt, seine Fraktion werde dieser Beschlussvorlage zustimmen, da dieses eine sinnvolle Sache sei. Er fragt an, ob es Voraussetzung für die Teilnahme sei, dass man Mitglied der ev.-ref. Kirche sein müsse.

 

Herr Frein antwortet, dieses sei keine Voraussetzung, da die Gruppe für alle offen sei.

 

Herr Sprengelmeyer ergänzt, wenn hier eine Förderung vorgenommen werde, müsse es sich um ein offenes Angebot handeln. Weiter erinnert er an das Konzept des Fachbereiches, welches er im November letzten Jahres vorgestellt habe. Dabei sei es u. a. auch um die Frage gegangen, welche Aufgaben auf freie Träger übertragen werden könnten. Seiner Meinung nach sei dieses ein gutes Beispiel dafür, dass in Kooperation mit einem freien Träger sich auch etwas entwickeln lasse. Besonders bemerkenswert sei es, dass der freie Träger hier die Hälfte der Kosten trage.