1.         Neuer Leiter des Kulturbunkers in Barenburg

 

Herr Sprengelmeyer erklärt, an dieser Stelle wolle er Herrn Hans-Günther Düring begrüßen, der sei dem 01.04.2010 neuer Leiter des Kulturbunkers in Barenburg sei.

 

Herr Düring stellt sich kurz vor und bemerkt, sein Ziel sei es, dass der Bunker als Mehrgenerationenhaus noch stärker gelebt werde.

 

2.         Betriebskosten der Kindergärten der Arbeiterwohlfahrt

 

Herr Ubben berichtet, die AWO habe mitgeteilt, dass sie für ihre Kindergärten Transvaal und Larrelt den Eigenanteil an den Betriebskosten in der vertraglich vereinbarten Höhe nicht mehr in voller Höhe zahlen könne, da der Bezirksverband seine Zahlungen deutlich reduziert habe. Für jede Einrichtung ergebe sich eine Minderung von 2.000 €. Es sei jetzt zu überlegen, wie man damit umgehen wolle. Der Fachbereich Jugend, Schule und Sport habe ein großes Interesse daran, dass diese Einrichtungen weiter geführt würden.

 

3.         Aus- und Fortbildung der Jugendgruppenleiter

 

Herr Reibe bemerkt, der Fachdienst Jugendförderung habe in den Osterferien wieder mit großem Erfolg eine Aus- und Fortbildung der Jugendgruppenleiter durchgeführt, sodass eine Reihe von Jugendgruppenleiter neu in die Jugendarbeit eingestiegen sei.

 

4.         Leitbild der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

 

Herr Reibe weist darauf hin, eine gedruckte Ausgabe des gerade vom Jugendhilfeausschuss verabschiedeten Leitbilds der Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Emden würde vorliegen und könne bei Interesse mitgenommen werden.

 

5.         Gemeinwesenbüro Stadtteil Port Arthur/Transvaal

 

Herr Philipps führt aus, das Gemeinwesenbüro sei seit dem 01.04.2010 mit dem früheren Mitarbeiter wieder besetzt worden. Hier habe man in Abstimmung mit der Arbeitsagentur eine längerfristige Lösung mit der AAFÖG als Antragssteller ermöglicht, sodass die Stelle für die nächsten drei Jahre gesichert sei.