Beschluss: abweichender Beschluss

Der Bau- und Entsorgungsbetrieb (Eigenbetrieb) stellt links und rechts neben der Delfttreppe Müllbehälter auf.

 


Herr Odinga erläutert den Antrag und betont noch einmal die aus seiner Sicht gebotene Dringlichkeit weiterer Mülleimer. Er halte die angegebenen Kosten von 850 € für einen Korb für nicht plausibel und meint, dass das Hausmüllproblem durch den Aufbau von Eimern mit kleineren Einwurflöchern umgangen werden könnte. Er sagt, der Antrag beziehe sich nur auf die eine Seite des Delftes, hier laufe jeder zweite Besucher der Stadt Emden entlang.

 

Herr Holtz teilt mit, dass in der Brückstraße aktuell Papierkörbe mit den kleinsten Einwurflöchern aufgestellt worden seien. Die Einwurfgröße messe allerdings immer noch 18 cm, kleinere gebe es derzeit nicht. Er teilt mit, es haben bereits mehrere Gespräche mit dem Pächter der AG Ems stattgefunden, dieser wünsche außer den beiden angegebenen, keine weiteren Müllbehälter. Herr Holtz sagt, dass die 850 € pro Abfalleimer durchaus realistisch seien. Ein Abfalleimer koste netto 500 € und der Aufbau beanspruche locker 4 Stunden Arbeitszeit.   

Herr Docter fügt hinzu, dass es wichtig sei, qualitativ hochwertige Materialien zu verwenden, da sie u.a. schlagsicher und nicht brennbar sein müssen. Die Müllproblematik liege aber eigentlich nicht so sehr im Bereich des Delftes. Herr Docter erzählt, er habe in Bad Zwischenahn gesehen, dass dort mit Ausnahmen von Bushaltestellen keine Müllbehälter aufgestellt seien.

 

Herr Renken sagt, er unterstütze die Auffassung der Verwaltung. Er halte es für notwendig die Müllbehälterstandorte zu überprüfen, um zu sehen, welche tatsächlich noch sinnvoll sind und die Anzahl eventuell zu minimieren.

Herr Docter gibt an, dass im Zusammenhang mit einer Maßnahme im Grünen Weg einige Mülleimer, u.a. wegen der Krähen, abgebaut wurden und sich eine Besserung der Situation eingestellt habe.

Herr Holtz ergänzt, dass bereits Überlegungen zur Reduzierung der Papierkörbe bestehen. Zum Teil wurden bereits welche abgebaut und seit dem habe sich auch an diesen Stellen die Situation verbessert. In Oldenburg gebe es in der Fußgängerzone auch nur 2 ziemlich versteckte Mülleimer und es funktioniere auch gut.

 

Herr Docter bedankt sich dennoch für die Eingabe und fügt hinzu, dass spätestens ab der nächsten Saison durch Beschilderungen auf den Rundweg um den Delft aufmerksam gemacht werde.


einstimmig