1.   Veranstaltungshinweise

 

Herr Sprengelmeyer führt aus, er wolle zum einen auf den Deutschen Fürsorgetag vom 08. bis 10.05.2012 in Hannover zum Thema „Ohne Bildung keine Teilhabe – Von der frühen Kindheit bis ins hohe Alter“ hinweisen. Das entsprechende Programm sei aus dem Internet ersichtlich. Seiner Meinung nach würde sich auch ein Tagesbesuch lohnen. Die Erfahrungen mit dem Deutschen Fürsorgetag seien ein Querschnitt, was in den Bereichen Bildung und Teilhabe altersübergreifend angeboten werde.

 

Weiter weist Herr Sprengelmeyer auf die Große Arbeitstagung der Jugendämter der Länder Niedersachsen und Bremen am 04. und 05.09.2012 in Wolfsburg hin, welche sich mit dem Thema „Teilhabe ermöglichen – Zugänge gestalten“ beschäftigen werde.

 

2.   Veranstaltung Kinder und Kultur – Eine echte Stärke vor Ort

 

Herr Philipps erinnert an die Veranstaltung am 06.03.2012 „Kinder und Kultur – Eine echte Stärke vor Ort“, zu der bereits Einladungen verschickt worden seien. Die telefonisch bestellten Karten seien bereits verteilt worden. Jedoch seien noch Restkarten vorhanden, die er nach der Sitzung an Interessierte verteilen möchte.

 

3.   Verlängerung des Förderprogramms Generation 2.0

 

Herr Reibe bemerkt, er habe die Nachricht vom Landesjugendring erhalten, dass das Förderprogramm Generation 2.0 um zwei Jahre verlängert worden sei. Dort würden innovative Projekte von Jugendlichen selber initiiert, die mit einer Summe bis zu 2.500 € gefördert würden. Die Organisatoren des Programms würden auch anbieten, dass Projektwerkstätten vor Ort durchgeführt würden. Falls Interesse vorhanden sei, sei er bereit, die Organisation zu übernehmen und an den Landesjugendring entsprechend weiterzugeben, sodass in Emden eine Veranstaltung durchgeführt werden könne.