Beschluss: einstimmig


Herr Mansholt erläutert ausführlich die Vorlage.

Herr Swieter bedankt sich und bittet um Wortmeldungen.

Herr Haase erklärt, er würde der Beschlussvorlage zustimmen. Weiter regt er an, sich von dem  Anteil an der IWAG zu trennen. Seiner Ansicht nach sollte man sich gerade in Zeiten, wo konsolidierte Abschlüsse geleistet werden müssten, von Dingen lösen, von denen man nichts habe.

Herr Mansholt führt aus, die Verwaltung führe in regelmäßigen Abständen mit den anderen Gesellschaftern Gespräche, die dieses Ziel hätten. Doch bei den Mitgesellschaftern würde man im Moment keinen Käufer finden, von daher müsse man abwarten.

Herr Strelow ist der Meinung, dass es auch eine Aufgabe für die Strukturkommission sein könnte, zu prüfen, welche Beteiligungen vorhanden seien und welche überhaupt noch Sinn machen würden.

Auf die Frage von Herr Bolinius, warum der Flugplatz nicht konsolidiert werde, antwortet Herr Mansholt, die Stadtwerke seien eine Tochtergesellschaft der Wirtschaftsbetriebe Emden. Diese Wirtschaftsbetriebe mache mit ihren darunter angesiedelten Gesellschaften einen Konzernabschluss. Eine Konsolidierung erfolge dann mit dem Konzern und werde somit über die Konzernbilanz der Wirtschaftsbetriebe mit abgedeckt.