Herr Bornemann erklärt, auch die Kommunalaufsicht begrüße es, wenn ein Jahresabschluss tatsächlich so ausgehen würde wie jetzt, weil es auch das Vertrauensverhältnis miteinander stärke. Auf die Anmerkung von Herrn Haase zurückkommend führt er aus, zwar sei man im Haushalt 2010 von einem Minus in Höhe von ca. 13 Mio. € ausgegangen. Doch das habe sich relativiert und zu einem anderen Ergebnis gestaltet. Im letzten Finanzausschuss sei man jedoch von ganz anderen Einnahmeverhältnissen ausgegangen. Damit sei die Situation schon eine andere. Aber das erklärte Ziel sei auch, durch die Strukturkommission zu einem ausgeglichenen Haushalt zu kommen. Herr Bornemann bedankt sich bei den Budgetverantwortlichen, die in den Fachbereichen die Aufwendungen und Erträge in ihrer täglichen Arbeit erwirtschaftet hätten. Insofern sei dieses eine Leistung der gesamten Verwaltung für das Haushaltsjahr 2010.