TOP Ö 29: Unterrichtung des Rates von der Zustimmung zu über- und außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen für das Haushaltsjahr 2011

Beschluss: Kenntnis genommen.

Herr Mecklenburg erklärt, nach § 117 Abs. 1 Satz 2 NKomVG i. V. m. § 6 HH-Satzung seien Aufwendungen unterhalb von je 30.000 € unerheblich. Sie müssten dem Rat daher nur mitgeteilt werden.