TOP Ö 9: Mündliche Mitteilungen des Oberbürgermeisters

1.   Restaurierung Rathauskugeln

 

Herr Dr. Jöhnk teilt hinsichtlich der Restaurierung der drei Rathauskugeln mit, es habe sich nunmehr herausgestellt, dass es am einfachsten wäre, die Kugeln tatsächlich vor Ort zu vergolden. Dafür müsse dieser Bereich eingerüstet werden. Die Kosten seien ermittelt worden, sodass man auf eine Summe von rund 8.000 € komme. Durch einen Spendenaufruf seien rund 2.300 € zusammengekommen. Zeitgleich habe sich auch Herr Bongartz um Sponsoren bemüht. Die Summe sei jetzt abgedeckt und das Projekt könne realisiert werden. Voraussichtlich werde diese Maßnahme im April 2013 durchgeführt.

 

Herr Strelow bedankt sich im Namen des Ausschusses bei den Spendern.

 

Herr Bolinius weist darauf hin, dass es sich bei den von Herrn Bongartz eingeworbenen Spenden mehr oder weniger um Gelder von stadteigenen Firmen handele.

 

2.   Neue Kirche

 

Herr Klein bemerkt, derzeit werde ein Nutzungskonzept für die Neue Kirche entwickelt. Parallel zum Umbau sei ursprünglich vorgesehen gewesen, dieses Konzept in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Kultur und Erwachsenenbildung im Februar vorzustellen. Seitens des Bauvereins und der reformierten Kirche sei nunmehr darum gebeten worden, die Vorstellung auf die Sitzung im April zu verschieben, weil die internen Gremien noch informiert werden müssten.

 

3.   Johann-Friedrich-Dirks-Preis

 

Herr Klein informiert kurz über den Sachstand des Johann-Friedrich-Dirks-Preises und weist auf die am 08.02.2013 stattfindende Pressekonferenz hin, bei der die Preisträger vorgestellt würden. Am 05.03.2013 werde dann im Rummel eine feierliche Preisverleihung erfolgen.

 

Herr Mecklenburg bedankt sich als Sprecher der Jury bei der Auswahlkommission, die eine große Arbeit geleistet habe. Weiter richtet er seinen Dank an das Kulturbüro, welches die ganzen Beiträge gesammelt, geordnet und an die Jury-Mitglieder weitergeleitet habe.