Beschluss: einstimmig

Aus organisatorischen Gründen werden zum 01.08.2013 zur Umsetzung der Inklusion an den städtischen Schulen die folgenden Grundschulen als Schwerpunktschulen in den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung sowie körperliche und motorische Entwicklung ausgewiesen:

Ø  Grundschule Constantia

Ø  Grundschule Herrentor

Ø  Grundschule Petkum/Widdelswehr

Ø  Grundschule Wolthusen

 

Abweichend vom obigen Zeitpunkt wird die Grundschule Cirksena ab dem Schuljahr 2014/15 ebenfalls inklusiv geführt.

 

In den Sekundarbereichen I und II werden keine Schwerpunktschulen ausgewiesen.

 

Alle Schulen müssen spätestens zum Schuljahr 2018/19 inklusiv arbeiten. Bis dahin sind die räumlichen und sächlichen Voraussetzungen für eine inklusive Beschulung an allen Schulstandorten zu schaffen.


Herr Buisker erklärt, in den Vorgesprächen sei einmal vereinbart worden, sich jedes Jahr eine Schule vorzunehmen. Er möchte wissen, ob dies schriftlich mit aufgenommen werden müsse. Herr Sprengelmeyer verneint dies. Er hätte dies entsprechend vermerkt.