1.   Projekt Erziehungslotsen

 

Frau Meinen bezieht sich auf ein Projekt der Familienbildungsstätte und dem Land Niedersachsen hinsichtlich der Ausbildung von Erziehungslotsen und bittet um einen Kurzvortrag in einer Sitzung des Jugendhilfeausschusses, ob diese angenommen würden und wie sich die Zusammenarbeit mit der Bezirkssozialarbeit gestalte.

 

2.   Spielplatz Schwabenstraße

 

Frau E. Meyer bezieht sich auf ihre Anfrage in der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 30.05.2013 hinsichtlich des geschlossenen Spielplatzes der Kirche in der Schwabenstraße und erkundigt sich nach dem Sachstand.

 

Frau Grix stellt fest, da der zuständige Fachdienstleiter nicht anwesend sei, müsse die Antwort über das Protokoll erfolgen.

 

Anmerkung der Protokollführung:

Mit dem Betreiber des Spielplatzes, ev.-luth. Johannes-Kirchengemeinde, hat am 14.05.2013 ein Gespräch über eine mögliche Wiederaufnahme des Betriebes stattgefunden. Beide Seiten (sowohl Kirchengemeinde als auch Stadt) sind grundsätzlich an dem weiteren Betrieb stark interessiert. Seitens der Verwaltung wurde Unterstützung hinsichtlich der Durchführung visueller und operativer Kontrollen zugesichert. Außerdem sollte versucht werden, im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel die Gemeinde zu unterstützen. Da die Spielgeräte seinerzeit von der Gemeinde angeschafft wurden und sich die Spielfläche in kirchlichem Besitz befindet, wurde zudem vereinbart, dass sich die Gemeinde um die Anschaffung neuer Spielgeräte bemüht und sich ggfs. mit dem Fachdienst Kinder und Familien in Verbindung setzt. Dies ist bis jetzt nicht geschehen, sodass von hier das Gespräch mit der Gemeinde gesucht wird. Des Weiteren wurden die Vertreter der Gemeinde darauf hingewiesen, dass im Falle einer Reaktivierung die Kirchengemeinde Betreiber des Spielplatzes mit allen daraus resultierenden Verpflichtungen bleiben wird.

 

Zu diesem Thema hat es auch eine Anfrage der SPD-Fraktion gegeben, die entsprechend am 27.05.2013 beantwortet wurde.