Beschluss: Kenntnis genommen.

Herr Gerdes hält einen sehr ausführlichen Vortrag anhand einer Lichtbildpräsentation und diverser Tabellen. Er geht dabei im Detail auf die einzelnen Punkte der Vorlage ein.

 

Herr Bolinius wünscht sich eine Öffentlichkeitsarbeit und Abstimmung mit den Stadtwerken Emden.

 

Es wird von Herrn Docter zugesichert, dass es eine Abstimmung mit den Stadtwerken Emden geben werde. Im September werde eine öffentliche Veranstaltung zu dem Thema stattfinden.

 

Frau Pohlmann kritisiert das Nachtstromangebot der Stadtwerke, weil dieses nicht familiengerecht sei. Sie wünscht sich eine Verbesserung.

 

Herr Verlee spricht eine Zusammenarbeit mit VW an,  wobei Herr Kinzel erklärt, dass VW in diesem Klimaschutzkonzept „mitgenommen“ werde, jedoch selber entscheidet, was auf dem VW-Werksgelände geschieht.

 

Herr Stolz und Herr Strelow erkundigen sich nach der Verwendung von Ökostrom, insbesondere auch durch die Stadt Emden. Es wird um ein konkretes Angebot der beteiligten Firmen gebeten.

 

Herr Kinzel erklärt abschließend, dass das Klimaschutzkonzept durch ein Ingenieurbüro erstellt worden ist und eine finanzielle Förderung des Klimamanagers erfolge. Daneben wird ein Sanierungsmanager eingestellt, der Bürger zu ihren Einzelfragen berät. Die Förderung liege bei 75 %. Grundlage des Konzepts sei, dass die verschiedenen Akteure eingebunden und koordiniert werden.