Frau Lechner habe noch einige Fragen zu verschiedenen Schulen. Sie habe gehört, dass sich die Standortplanungen für die Turnhalle der BBS I geändert haben und fragt weiter ob die Turnhalle mit dem Schulgebäude verbunden sei.

 

Herr Baumann erläutert, dass die Turnhalle auf dem jetzigen Parkplatz der BBS I errichtet werden solle und auf der Grünfläche vom ehemaligen Hallenbad weitere Parkplätze angesiedelt werden.

Des Weiteren werde die Turnhalle nicht mit dem Schulgebäude verbunden sein.

 

Weiter macht Frau Lechner auf einen Artikel in der Ostfriesen Zeitung vom 30.04.13 aufmerksam in dem darüber berichtet werde, dass in Aurich eine Sporthalle in Passivhausweise gebaut werde und fragt ob das beim Bau der Turnhalle an der BBS I evtl. berücksichtig werden könne.

 

Herr Baumann berichtet, dass Emden mit dem Bau der Turnhalle an der BBS I die neuste und modernste Halle bekommen werde und energetische Aspekte mit berücksichtig werden würden.

 

Herr Baumann berichtet weiter, dass das GaT an der BBS I mit einer Dreizügigkeit untergebracht werden soll.

Herr Jahnke führte dazu aus, dass es für beide Gymnasien in diesem Schuljahr insgesamt eine 7-Zügigkeit gäbe (4 am GaT, 3 am JAG, ohne Krummhörn), daran werde sich in den kommen Jahren voraussichtlich nichts ändern.

 

Die BBS I habe bereits mitgeteilt. welche Räume die Schule behalten möchte.

 

Frau Lechner möchte weiter wissen, ob die geplante Mensa an der BBS I von der BBS I und dem GaT genutzt werde.

 

Herr Baumann bestätigt dies.

 

Frau Lechner macht weiter darauf aufmerksam, dass es an der Schule Grüner Weg eine große Nachfrage beim Essen gäbe und der Platz für die ganzen Kinder nicht mehr ausreiche.

Frau Lechner fragt, ob ein An- oder Ausbau entstehen könne.

 

Herr Baumann merkt an, dass die Schulverwaltung bereits an das Gebäudemanagement herangetreten sei, um Erweiterungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Daran arbeite das Gebäudemanagement derzeit noch.

 

Frau Lechner fragt, ob es möglich wäre, dass die nächste Sitzung in der Schule Grüner Weg stattfinden könne, damit man sich in dem Zusammenhang auch die Platzproblematik in der Mensa anschauen könne.

 

Herr Baumann bejaht dieses und fragt die übrigen Ausschussmitglieder, ob etwas dagegen sprechen würde.

Die übrigen Ausschussmitglieder sprechen sich dafür aus.

 

Herr Odinga berichtet, dass in der stadteigenen Kirche Wybelsum noch 3 Fenster verkittet werden müssten.

 

Herr Baumann erwähnt, dass die Kirche nicht vom Gebäudemanagement Emden sondern vom Bau- und Entsorgungsbetrieb verwaltet werde und bittet Herrn Odinga Kontakt mit dem Bau-und Entsorgungsbetrieb aufzunehmen.

 

Der Vorsitzende schließt die Sitzung.