Beschluss: Kenntnis genommen.

Herr Götze begrüßt den Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Herrn Schild, und bittet ihn um seinen Bericht.

 

Herr Schild bedankt sich für die Einladung und gibt einen umfassenden Tätigkeitsbericht. Dieser Bericht ist im Internet unter www.emden.de einsehbar.

 

Herr Götze bedankt sich und bittet um Wortmeldungen.

 

Frau Marsal bedankt sich ebenfalls für den Vortrag. Sie begrüßt es, dass der Seniorenbeirat in dem Aktionsbündnis „Besser Wohnen für Emden“ mitmachen würde und seine Ideen mit einbringe.

 

Herr Bolinius bedankt sich bei Herrn Schild für seine Ausführungen und bittet darum, diese dem Protokoll beizufügen. Herr Bolinius berichtet, in Nieuweschans würde es einen Bewegungsplatz für ältere Leute geben, bei dem sie sich am verschiedenen Geräte betätigen könnten. Dieses wäre sicherlich auch für Emden sinnvoll.

 

Herr Schild führt aus, die veränderte Arbeitsweise des Seniorenbeirates würde der Zeit gerecht werden. Der vorherige Seniorenbeirat sei noch aus einer Zeit mit anderen Bedürfnissen gekommen. Dieses sei nunmehr nicht mehr angebracht. Da sich die Interessenslagen der Senioren  geändert hätten, müsse auch der Seniorenbeirat diesem gerecht werden. Man könne sich nicht mehr mit einem Altennachmittag oder mit Seniorenzusammenkünften zufrieden geben. Die Einbindung der Senioren sei ein absolutes Muss. Nur so könne auf Missstände hingewiesen und in die Politik eingebracht werden.

 

Herr Kronshagen bedankt sich für den guten Bericht. Man spüre die Energie, die Herr Schild in die Sache hineinbringe. Er bezieht sich auf die Aussage, dass sich die Senioren über eine eigene Begegnungsstelle, ähnlich wie die „Alte Post“ für die Jugendlichen, freuen würden. Er gehe jedoch nicht davon aus, dass ein solches Haus stark in Anspruch genommen werde, da gerade die Senioren in Sportvereinen, Bürgervereinen oder Kirchen aktiv seien, die über Räumlichkeiten in den einzelnen Stadtteilen verfügen würden.

 

Herr Schild entgegnet, falls diese Forderung seitens des Seniorenbeirates komme, werde auch die Begründung sehr gut ausgearbeitet.

 

Frau L. Meyer bedankt sich ebenfalls für den Bericht. Sie bedauere, dass Herr Schild an der Veranstaltung zum Thema Demografie nicht teilgenommen habe. Dort seien viele Themen angesprochen worden, die auch mit dem Seniorenbeirat diskutiert werden sollten.

 

Frau Holle erklärt, bei der Emder Tafel könnte man die steigende Anzahl von Senioren beobachten. Daher arbeite man an einem Konzept, ob ein Seniorennachmittag eingerichtet werden könne. Hier wäre es ihr ein großes Anliegen, wenn man mit dem Seniorenbeirat zusammenarbeiten könne.

 

Herr Schild bedankt sich für dieses Angebot und erklärt, der Seniorenbeirat komme gerne darauf zurück.