Beschluss: einstimmig

Die Hahnsche Insel wird in „Henri-Nannen-Platz“ umbenannt.


Herr Bornemann erklärt, er habe diesen Punkt seit Anfang des Jahres begleitet. Henri Nannen wäre am 25.12.2013 100 Jahre alt geworden. Seiner Ansicht nach sei es mehr als angemessen, dass Henri Nannen als Ehrenbürger der Stadt Emden bei all seinen Verdiensten zu diesem besonderen Datum eine weitere Anerkennung erhalte und in Emden eine Straße bzw. ein Ort nach ihm benannt werde. Er habe aus diesem Grunde mit der Familie Nannen gesprochen. Im Verlauf des Jahres habe sich sehr deutlich gezeigt, dass sich die Familie sehr darüber freuen würde. Daraufhin habe er mit den Fraktionsvorsitzenden über diese Angelegenheit gesprochen. Nachdem die endgültigen Zusagen seitens der Familie und auch des Kuratorium der Stiftung Henri Nannen gekommen seien, hätten auch die Fraktionen dem Vorschlag zugestimmt. Seiner Meinung nach eigne sich der Platz vor der Kunsthalle, der vor einigen Jahren völlig neu gestaltet worden sei und bisher keinen eigentlichen Namen habe, hervorragend dafür, diesen Ort in Henri-Nannen-Platz umzubenennen. Diesen Vorschlag mache er persönlichen im besten Einvernehmen mit der Familie, der Stiftung und allen Fraktionen und bitte, diesem zuzustimmen.

 

Herr Strelow bedankt sich und bittet um Wortmeldungen.

Frau L. Meyer stellt heraus, ihre Fraktion begrüße dieses sehr und bedanke sich beim Oberbürgermeister für sein Engagement in dieser Sache. Sie fragt an, ob noch in diesem Jahr die Veranstaltung zur Umbenennung stattfinden würde.

Herr Bornemann entgegnet, er warte selbstverständlich zunächst die endgültige Entscheidung ab. Doch müsste er noch mit der Familie Nannen besprechen, ob sich der direkte Tag des 100-jährigen Geburtstages für diese Veranstaltung eigne. Er hätte aber auch nichts dagegen einzuwenden, wenn diese Anfang Januar 2014 stattfinden werde.

Frau Risius erklärt, auch die CDU-Fraktion begrüße die Umbenennung. Ihrer Ansicht nach sei es eine gute Sache, zum 100. Geburtstag von Henri Nannen einen Platz nach ihm zu benennen. Zudem würden die Straße „Hinter dem Rahmen“ und der Henri-Nannen-Platz sehr gut zusammenpassen.

Herr Bolinius führt aus, auch die FDP-Fraktion werde dieser Beschlussvorlage zustimmen. Henri Nannen sei ein großer Emder gewesen, der auch die Ehrenbürgerschaft erhalten habe. Herr Bolinius bittet darum, diesen Platz auch ins Straßenverzeichnis der Stadt Emden aufzunehmen.

Herr Bornemann sagt, selbstverständlich werde nach der Benennung ein offizieller Eintrag im Straßenverzeichnis der Stadt Emden erfolgen. Seiner Meinung nach würde auch nichts dagegen sprechen, wenn die Kunsthalle sogar eine Doppelanschrift bekäme.