Beschluss: einstimmig

Die Gesellschaftervertreter der Stadt Emden in der Gesellschafterversammlung der Zukunft Emden GmbH werden beauftragt, der Minderheitsbeteiligung der Zukunft Emden GmbH an der Agilio gGmbH in Höhe von 10 % vom Stammkapital zuzustimmen.


Herr Bornemann erklärt, bei dieser Beschlussvorlage gehe es darum, dass die Zukunft Emden GmbH mit Agilio das Hafenbistro und auch die Pelzerhäuser betreibe. Im Aufsichtsrat sei die Überlegung entstanden, auch an Agilio eine Beteiligung wahrzunehmen.

Herr Bongartz führt aus, seine Fraktion würde das sehr vernünftig finden. Da die Agilio im Bereich der Zukunft Emden wirken würde und die zu errichtende Gastronomie betreiben wolle, mache es Sinn, sich am Stammkapital zu beteiligen. Von daher stimme seine Fraktion der Vorlage zu.

Herr Strelow stellt heraus, auch die SPD-Fraktion werde dem zustimmen, weil hier sozusagen die Inklusion buchstäblich mit Leben erfüllt werde. Er halte die strategische Partnerschaft zwischen Agilio und der Zukunft durchaus für sinnvoll, zumal Agilio bereits im EGZ und in den Pelzerhäusern die Gastronomie hervorragend betreibe.

Herr Bolinius bemerkt, auch seine Fraktion stimme dieser Vorlage zu. Seiner Ansicht nach sei es eine gute Sache, dass Menschen mit Behinderungen von Agilio eingesetzt würden.

Herr Renken erklärt, auch seine Fraktion werde dem selbstverständlich zustimmen, da er davon ausgehe, dass mit dieser Beteiligung für Agilio neue Perspektiven eröffnet würden, was die Ausweitung der Tätigkeit betreffen würde. Leider sei es nicht gelungen, das Projekt im Industriepark so zu realisieren, wie es einmal vorgesehen gewesen sei. Wenn jetzt in einem zweiten Schritt versucht werde, im Industriepark Frisia die Dinge weiter voranzutreiben, dann würde das von ihm außerordentlich begrüßt.