Herr Scheffel merkt an, dass auf dem Wall Schilder zur Anleinpflicht fehlen.

 

Herr Grendel antwortet darauf, dass die Schilder immer wieder beschädigt oder zerstört werden. Er betont, dass die Anleinpflicht auf Grund der örtlichen Verordnung dennoch vollumfänglich gelte. Die Beschilderung sollte nur Ortsunkundige hinsichtlich der bestehenden Regelung aufklären. Die Zerstörung oder Entfernung der Schilder ändere nichts an der Regelung, sondern verhindere nur, das Unkundige aufgeklärt würden. Die Schilder werden zukünftig nur noch unregelmäßig gewartet und ersetzt, da dies einen erheblichen Kostenaufwand verursachen würde.

 

Frau Baumfalk erkundigt sich nach dem Fortschritt der Bauarbeiten auf dem Kasernengelände.

 

Herr Lenz berichtet, dass die einzelnen Gewerke ausgeschrieben wurden.

 

Herr Docter berichtet, dass auf dem Gelände schon gearbeitet wird.

 

Herr Lenz ergänzt, dass es evtl. zu Verzögerungen kommen könne, da der Architekt Herr Busch im Dezember verstorben sei.