TOP Ö 9: Anfragen

1.   Systemadministration an Schulen

 

Herr Mecklenburg bittet um Auskunft, ob das Konzept für eine bedarfsgerechte Systemadministration an den Emder Schulen weiter verfolgt und diskutiert werde. Durch die Beauftragung von Firmen bei Problemen mit dem Computernetz reduziere sich das Schuldbudget an einigen Schulen enorm. Bei Kürzung der Schulbudgets um 10 % müsse eine gewisse Systemadministration vorgehalten werden.

 

Herr Jahnke bestätigt, für die Schulen wäre es hilfreich, wenn mehrere Administratoren des Fachdienstes Informations- und Kommunikationstechnik zur Verfügung stehen würden. Allerdings sei der Fachdienst hauptsächlich für die Verwaltung zuständig. Gelegentlich würde dennoch an einigen Schulen Hilfestellung geleistet. Das vorhandene Personal sei für diese zusätzliche Tätigkeit nicht ausreichend, für eine Ausweitung stehen keinerlei finanzielle Mittel zur Verfügung.

 

2.   Sachstand ÖPNV

 

Herr Bolinius bittet um allgemeine Information bezüglich des Sachstandes zum ÖPNV ab 2017.

 

Herr Jahnke bemerkt, die Stadtwerke Emden habe für die Organisation des öffentlichen Personalverkehrs eine Tochtergesellschaft gegründet. Herr Ackermann sowie Herr Poppinga könnten in diesem Ausschuss einen Sachstandsbericht geben.

 

Herr Bornemann entgegnet, das Ausschreibungsverfahren laufe derzeit und müsse zunächst in der Gesellschaft abgeklärt werden. Sobald Ergebnisse und Entscheidungen vorliegen könne selbstverständlich ein Bericht erfolgen. Dieses Verfahren werde jedoch eine gewisse Zeit dauern.