Beschluss: einstimmig

Der Rat der Stadt Emden lehnt die Verlegung der geplanten Höchstspannungsleitung von Halbemond zum Umspannwerk Emden-Ost als Freileitung in den vorliegenden Varianten ab. Der Rat der Stadt Emden fordert, bei der Planung den Mindestabstand von 400 m zu Wohngebieten einzuhalten. Ausnahmen werden abgelehnt. Der Oberbürgermeister wird gebeten, sich für die Aufnahme der Leitungstrasse in die Pilotvorhaben für eine Erdverkabelung von Wechselstromleitungen einzusetzen.


Herr Renken erläutert den Antrag für den Ratsbeschluss zum Thema Erdverkabelung von Wechselstromleitungen in Emden. Herr Kinzel führt aus, dass die Stadt Emden in gleicher Richtung bereits im September entsprechende Stellungnahme im Rahmen der zu Beginn des Verfahrens stehenden Antragskonferenz abgegeben habe und auch eine entsprechende Beschlussfassung befürworte. Der Oberbürgermeister werde sich dafür verwenden, auch Emden als Trasse eines Pilotvorhabens anzumelden.

Ob dieses Ansinnen am Ende Erfolg habe, bleibe abzuwarten.

.