TOP Ö 48: Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo;
- Benennung eines Ratsmitgliedes für den Stiftungsrat

Beschluss: mit Stimmenmehrheit

Abstimmung: Ja: 20, Nein: 14, Enthaltungen: 9, Befangen: 0

Als Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo wird

Rainer Mettin

 

gewählt.


Herr Eichhorn schlägt - anstatt Herrn Hencke - Herrn Mettin für die o. g. Benennung vor. Herr Arends beantragt eine geheime Wahl. Die geheime Wahl wird durchgeführt. Die Auszählung der Stimmen erfolgt durch die Wahlhelfer. Herr Verlee gibt das Wahlergebnis bekannt:

 

43 Ratsmitglieder sind anwesend.

43 Stimmen werden abgegeben.

 

20 Ratsmitglieder stimmen für Herrn Mettin.

14 Ratsmitglieder stimmen gegen Herrn Mettin.

  8 Ratsmitglieder enthalten sich der Stimme.

  1 Ratsmitglied gibt eine ungültige Stimme ab.

 

Da die absolute Mehrheit nicht erreicht wurde, wird ein zweiter Wahlgang erforderlich. Der zweite Wahlgang wird durchgeführt. Die Wahlkommission wertet anschließend das Ergebnis aus. Herr Verlee gibt das Wahlergebnis bekannt:

 

43 Ratsmitglieder sind anwesend.

43 Stimmen werden abgegeben.

 

20 Ratsmitglieder stimmen für Herrn Mettin.

14 Ratsmitglieder stimmen gegen Herrn Mettin.

  9 Ratsmitglieder enthalten sich der Stimme.

 

Da im zweiten Wahlgang nur eine einfache Mehrheit benötigt wird, ist Herr Mettin gewählt. Herr Mettin nimmt die Wahl an.