Der Entwurf der 2. Änderung des Bebauungsplans D 146 Teil II, „Eisenbahndock“ wird gemäß § 13 (2) 2 BauGB für die Dauer eines Monats erneut öffentlich ausgelegt. Die Beteiligung der Behörden gemäß § 13 (2) 3 BauGB wird parallel durchgeführt. (Stadium II)

 

 


 

Herr Kinzel verweist auf die Beratung im Juli 2016 und erläutert, dass es sich lediglich um eine nochmals leichte Vergrößerung der Verkaufsfläche des Verbrauchermarktes handele, deren Verträglichkeit nachgewiesen sei.

 

Herr Bolinius stimmt der Vorlage für die FDP zu. Er hoffe aber auf eine etwas ansprechendere Gestaltung des Verbrauchermarktes im Vergleich zur heutigen Betonwand.

 

Herr Strelow schließt sich seinem Vorredner an.

 

Herr Bongartz weist darauf hin, dass der Betreiber des Verbrauchermarktes immer kooperativ war und Edeka sicher auch ein Eigeninteresse an einer optischen Aufwertung habe.

 

Herr Kinzel legt dar, dass der Bebauungsplan keine Festlegungen zur Gestaltung beinhalte.

 

Herr Docter verweist darauf, dass zunächst die Beteiligung erfolge und die Angelegenheit erneut im Ausschuss behandelt werde. Es seien außerdem noch Gespräche geplant, in denen der Hinweis auf die Gestaltung eingebracht werden könne.

 


 

einstimmig