Beschluss: Kenntnis genommen.

Herr Sprengelmeyer erörtert, in der Sitzung am 15.05.2018 sei ein Sachstandsbericht der Netzwerkkoordination Frühe Chancen erfolgt. Die Zusammensetzung des Netzwerkes sei auf Seite 4 der Qualitätsvereinbarung aufgeführt. Frau Fekken habe einen großen Anteil daran, dass dieses Netzwerk überhaupt aufgebaut worden sei. In diesem Zusammenhang teilt er mit, dass Frau Obes mittlerweile Mitarbeiterin der Förderschule sei. Das Netzwerk habe in seiner heutigen Sitzung über diese Qualitätsvereinbarung beraten und diese beschlossen. Es habe geringfügige redaktionelle Anmerkungen gegeben.

Herr Ohling bedankt sich für die Ausführungen und bittet um Wortmeldungen.

Frau Fekken ergänzt, es seien ein paar redaktionelle Änderungen erfolgt. Zum einen müsse es AWO Kreisverband lauten. Vom Bund sei ursprünglich gefordert worden, eine Geschäftsordnung zu erarbeiten. Dies sei im Laufe der Zeit abgeschwächt worden. Das Netzwerk arbeite nach verbindlichen Strukturen. Ab § 10 werde von einer Geschäftsordnung gesprochen. Es sei jedoch eine Qualitätsvereinbarung. Dies werde natürlich noch geändert.

Herr Götze möchte wissen, ob die Stelle von Frau Obes bereits neu besetzt und ob das Büro in der Großen Straße besetzt sei.

Herr Sprengelmeyer teilt mit, das Büro in der Großen Straße sei aufgelöst worden. Dies habe die Stadt Emden im Rahmen der Haushaltskonsolidierung wieder aufgegeben. Er hofft, dass das Stellenverfahren zügig durchgeführt werden könne, da diese Stelle für die Netzwerkarbeit benötigt werde.