TOP Ö 29: Anfragen

18.09.2018

keine

 

 

19.09.2018

 

29.1

Herr Buisker regt an, dass für die geteilte Sitzung auf zwei Tage auch zwei einzelne Protokolle angefertigt werden mögen, weil sonst der Vorgang der Diskussion schwer nachvollziehbar sei.

 

Herr Kinzel erklärt, dass die Reihenfolge im Protokoll durch das System vorgebeben sei, sodass man das nicht im Protokoll dem tatsächlichen Verlauf der Diskussion anpassen könne. Man könne im nächsten Protokoll aber zu jedem TOP das Datum vermerken, an dem dieser diskutiert wurde.

 

 

29.2

Herr Claaßen erklärt seinen Rücktritt aus dem Ausschuss und dem Emder Rat insgesamt und wird von allen Fraktionen mit besten Wünschen verabschiedet.

 

 

29.3

Herr Narewski berichtet, dass beim letzten Treffen der LAB-Gruppe an der Osterstraße, Kreuzung Brauersgraben keine Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder gefunden wurden.

 

Herr Kinzel legt dar, dass evtl. am Stephansplatz die Errichtung von zusätzlichen Fahrradstellplätzen möglich sei.

 

 

29.4

Frau Kruse ermahnt die Mitglieder des Ausschusses und insbesondere die Verwaltung in Zukunft darauf zu achten, auch die Ratsfrauen zu berücksichtigen und nicht immer nur von Ratsherren zu sprechen.

 

 

29.5

Frau Pohlmann möchte wissen, ob sich bei der Entwicklung Harsweg etwas tue. Man habe gehört, dass Metro sich von Real trennen möchte und da stelle sich die Frage, ob das die Planungen von Real beeinträchtige.

 

Herr Kinzel berichtet, dass Real vorher sehr interessiert gewesen sei an der Entwicklung des

B-Planes Harsweg, aber nun etwas Unklarheit herrsche. Man müsse sich aber keine Sorgen um den Standort machen, der grundsätzlich sehr umsatzstark sei.