1. Der Rat der Stadt Emden beschließt gemäß §§ 58 Abs. 1 Nr. 10 i. V. m. 129 Abs. 1 Satz 3 NKomVG den Jahresabschluss der Stadt Emden für das Haushaltsjahr 2016

 

  1. und die Entnahme des Fehlbetrages bzw. die Zuführung des Überschusses des Jahresergebnisses 2016 in Höhe von insgesamt -6.946.005.65 Euro aus der Rücklage gem. §§ 58 Abs. 1 Nr. 10 i. V. m. 123 Abs. 1 Satz 1 NKomVG (die Entnahme des Fehlbetrages des ordentlichen Ergebnisses in Höhe von -9.289.500,47 Euro aus der Rücklage aus Überschüssen des ordentlichen Ergebnisses und die Zuführung des Überschusses des außerordentlichen Ergebnisses in Höhe von 2.343.494,82 Euro in die Rücklage aus Überschüssen des außerordentlichen Ergebnisses)

 

  1. und gemäß §§ 58 Abs. 1 Nr. 10 i. V. m. 129 Abs. 1 Satz 3 NKomVG die Entlastung des Oberbürgermeisters für das Haushaltsjahr 2016.

Frau Stomberg berichtet anhand einer Power-Point-Präsentation über die Prüfung des Jahresabschlusses 2016 der Stadt Emden. Diese Präsentation ist im Internet unter www.emden.de einsehbar.

 

Herr Hoofdmann bedankt sich für den Vortrag.