TOP Ö 7: Wahl des Ratsvorsitzenden

Beschluss: mit Stimmenmehrheit

Abstimmung: Ja: 31, Nein: 8, Enthaltungen: 4, Befangen: 0

         a) Feststellung der Fraktionen des Rates

 

Beschluß: Der Rat stellt fest, daß folgende Fraktionen im Rat vertreten sind:

 

                       SPD                     =   26  Sitze

                       CDU                     =   11  Sitze

                       BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN   =    4  Sitze

                       F.D.P.                  =    2  Sitze

 

 

                       b) Festsetzung der Zahl der Beigeordneten

 

Beschluß: Der Rat beschließt, daß dem Verwaltungsausschuß für die Dauer der 13. Wahlperiode zehn Beigeordnete angehören.

 

Ergebnis:                       einstimmig

 

 

                       c) Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters

 

Herr Leeker schlägt namens der SPD-Fraktion Herrn Alwin Brink­mann vor.

 

Herr Janßen erklärt, die CDU-Fraktion werde keinen Wahlvorschlag unterbreiten. Er beantrage geheime Wahl.

 

Weitere Wortmeldungen liegen nicht vor.

 

Als Wahlhelfer werden die Herren Merkentrup, Hellmann, Strelow und Dr. Beisser benannt.

 

Wahlkabine, Wahlurne und Schreibgerät sind bereitgestellt.

 

Die Ratsmitglieder werden einzeln zur Stimmabgabe aufgerufen.

 

Die Auszählung der Stimmen erfolgt durch die Wahlkommission.

 

 

Herr Docter gibt das Ergebnis wie folgt bekannt:

 

                                              43 Ratsmitglieder sind anwesend,

                                              43 Stimmzettel wurden abgegeben.

 

 

                                              31 Ratsmitglieder stimmten für Herrn Brinkmann,

                                               8 Ratsmitglieder stimmten gegen Herrn Brinkmann,

                                               4 Ratsmitglieder enthielten sich der Stimme.

 

 

Herr Docter stellt fest, daß Herr Brinkmann zum Oberbürgermeister für die 13. Wahlperiode gewählt ist, beglückwünscht ihn zu seiner Wahl und fragt ihn, ob er die Wahl annehme.

 

Herr Brinkmann nimmt die Wahl an, übernimmt den Vorsitz und bedankt sich bei allen Ratsmitgliedern, die ihn gewählt haben, für das entgegengebrachte Vertrauen. Er erklärt, er wolle in den nächsten zwei Jahren ein guter Ratsvorsitzender sein und hoffe, daß das, was man bisher einmütig getan habe, auch weiterhin einmütig zum Wohle des Bürgers tun werde.