TOP Ö 9: Wahl der Vertreter/innen der/des Ratsvorsitzenden

Beschluss: mit Stimmenmehrheit

Abstimmung: Ja: 0, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

a)           Für die 13. Wahlperiode wird

 

____________________________

 

           zur/zum I. Bürgermeister/in gewählt.

 

 

 

b)           Für die 13. Wahlperiode wird

 

____________________________

 

            zur/zum II. Bürgermeister/in gewählt.


a) Wahl der I. Bürgermeisterin/des I. Bürgermeisters

 

Herr Leeker schlägt namens der SPD-Fraktion als I. Bürgermeister Beigeordneten Grigull vor.

 

Herr Renken schlägt namens der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Beigeordneten Züchner vor.

 

Herr Janßen erklärt, seitens der CDU-Fraktion werde kein Wahlvorschlag unterbreitet. Er bedaure jedoch die Aussagen, die im Vorfeld getätigt worden seien.

 

Herr Leeker beantragt geheime Wahl.

 

Als Wahlhelfer werden die Herren Merkentrup, Hellmann, Strelow und Dr. Beißer benannt.

 

Wahlkabine, Wahlurne und Schreibgerät sind bereitgestellt.

 

Die Ratsmitglieder werden einzeln zur Stimmabgabe gerufen.

 

Die Auszählung der Stimmen erfolgt durch die Wahlkommission.

 

 

Oberbürgermeister Brinkmann gibt das Ergebnis wie folgt bekannt:

 

            43 Ratsmitglieder sind anwesend,

            43 Stimmzettel wurden abgegeben.

 

            Davon entfielen:

 

            30 Stimmen auf den Beigeordneten Grigull,

            11 Stimmen auf den Beigeordneten Züchner.

             2 Ratsmitglieder enthalten sich der Stimme.

 

 

Herr Brinkmann stellt fest, daß Beigeordneter Grigull zum I. Bürgermeister für die 13. Wahlperiode gewählt worden ist, und beglückwünscht ihn zu seiner Wahl.

 

Herr Grigull nimmt die Wahl an.

 

 

b) Wahl der II. Bürgermeisterin/des II. Bürgermeisters

 

Herr Leeker schlägt namens der SPD-Fraktion Beigeordnete Lina Meyer vor.

 

Herr Janßen beantragt geheime Wahl.

 

Weitere Wahlvorschläge werden nicht gemacht.

 

 

Als Wahlhelfer werden die Herren Merkentrup, Hellmann, Strelow und Dr. Beißer benannt.

 

Wahlkabine, Wahlurne und Schreibgerät sind bereitgestellt.

 

Die Ratsmitglieder werden einzeln zur Stimmabgabe gerufen.

 

Die Auszählung der Stimmen erfolgt durch die Wahlkommission.

 

 

Oberbürgermeister Brinkmann gibt das Ergebnis wie folgt bekannt:

 

            43 Ratsmitglieder sind anwesend,

            43 Stimmzettel wurden abgegeben.

 

 

            31 Ratsmitglieder stimmten für Beigeordnete Lina Meyer,

             4 Ratsmitglieder stimmten gegen Beigeordnete Lina Meyer,

             8 Ratsmitglieder enthielten sich der Stimme.

 

 

Herr Brinkmann stellt fest, daß Beigeordnete Lina Meyer zur II. Bürgermeisterin für die 13. Wahlperiode gewählt worden ist, und beglückwünscht sie zu ihrer Wahl.

 

Frau Lina Meyer nimmt die Wahl an.

 

 

Es wird eine Pause von ca. 10 Minuten eingelegt.

 

(Herr Hellmann verläßt die Sitzung.)