Beschluss: Kenntnis genommen.

Aufgrund des derzeitigen Leerstandes der Hausmeisterwohnung bittet Herr Buisker um Auskunft, wie verfahren werde.

 

Herr Baumann erläutert, dass die Constantiaschule derzeit über keinen Hausmeister verfüge. Die Schule werde vom Hausmeister der Cirksenaschule weitestgehend mitversorgt. Die Hausmeisterstelle sei bereits zum 2. Male ausgeschrieben worden. Vor Einstellung des neuen Hausmeisters und dessen Wohnsituation könne zurzeit bezüglich der Hausmeisterwohnung keine Aussage getroffen werden. Wünschenswert wäre eine Nutzung der Wohnung durch den Hausmeister.

 

Herr Docter weist darauf hin, dass die Hausmeisterwohnung zum Schulgrundstück gehöre und somit Teil der Betriebsstätte sei. Im Falle einer Veräußerung müsse der Bebauungsplan geändert werden. Grundsätzliches Ziel sei jedoch, die Wohnung auch aufgrund der sozialen Kontrolle des Gebäudes und des Grundstückes an einen städtischen Mitarbeiter zu vermieten, welcher aber nicht zwangsläufig als Hausmeister fungieren müsse. Durch das zurzeit langandauernde Stellenbesetzungsverfahren ist der lange Leerstand eingetreten.

 

Herr Baumann trägt weiter vor, dass eine vakante Hausmeisterstelle an der Früchteburgschule ausgeschrieben sei bedingt durch Eintritt des bisherigen Hausmeisters in Ruhestand. Zurzeit werde die Früchteburgschule vom Hausmeister des JAG mitversorgt. Die Stellenbesetzung sei angeschoben.