TOP Ö 5: Fridays for future;
- Vortrag der Aktivisten

Beschluss: Kenntnis genommen.

Der Oberbürgermeister Herr Kruithoff erteilt den Aktivistinnen und Aktivisten von Fridays for future das Wort.

Die Aktivisten stellen anhand einer Präsentation die bisherige Entwicklung, die Vernetzungsmethoden und die geplanten Aktionen der Organisation vor.

Neben den Demonstrationen u. a. am 20.09.2019 und 29.11.2019 habe es bislang zahlreiche Treffen, Parteigespräche mit verschiedenen Fraktionen, sowie einen Austausch mit dem Umweltminister Olaf Lies gegeben.

Die kommunikative Vernetzung auf Bundes- und Landesebene fände über verschiedene Messenger-Dienste und soziale Netzwerke statt. Auf diesem Weg werden sowohl Absprachen über benötigte Materialien und geplante Aktionen getroffen, als auch organisatorische Angelegenheiten geklärt.

Zahlreiche Kooperationen und Unterstützungen bei Materialbedarf, Informationsbedarf oder auch zur finanziellen Unterstützung würden beispielsweise die IG-Metall, die Stadtwerke, die Greenpeace-Organisation, die SPD-Fraktion, die Stadt Emden, die Gruppe Eltern für Nachhaltigkeit und weitere kommunale Parteien bieten.

 

Zurzeit gäbe es einige Anregungen, womit sich die Fridays for Future Aktivisten beschäftigen. Diese beinhalten mögliche Maßnahmen in Bezug auf den Klimaschutz. Nach der Winterpause sollen weitere Demonstrationen durchgeführt werden. Zudem sei ein 45-minütiger Film in Zusammenarbeit mit der Hochschule Emden/ Leer in Planung, welcher bei einer Filmvorstellung in Verbindung mit einer Podiumsdiskussion mit geladenen Gästen aus der Politik, zum Sommer/ Herbst 2020 veröffentlicht werden soll.

Nicht nur der Kommunikationsausbau und die Netzwerkerweiterung stünde in Zukunft auf dem Plan, sondern auch eine Pflanzaktion in Zusammenarbeit mit der FDP, dem Ökowerk und der Garten-AG, welche das Pflanzen von mehrjährigen Bäumen beinhalte.

 

Herr Ohling bedankt sich für den Vortrag und erfragt, welche Flächengröße für die Baumpflanzung vorgesehen sei.

Die Aktivistin erläutert, dass etwa 1 HA Fläche nötig werde. Die Aktivisten seien hierzu jedoch mit dem BEE im Gespräch. Zur Auswahl des Samengutes begrüßt die Bewegung einen Ideenaustausch mit der CDU.

Herr Bolinius regt eine mögliche Zusammenarbeit mit „Blühendes Emden“ an und steht den geplanten Aktionen und Vorhaben positiv gegenüber.

Herr Strelow sichert den Aktivisten die Unterstützung seitens der SPD zu und bedankt sich für den ausführlichen Vortrag.

Herr Kinzel verweist auf den TOP 12.