Beschluss: abweichender Beschluss

Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept für die Einführung eines kommunalen Carsharing-Projektes unter Einbeziehung des städtischen Fuhrparks zu entwickeln.

 

 

 


 

Herr Göring teilt mit, dass sich die Fraktion dem abweichenden Beschlussentwurf der Verwaltung anschließt. Dieser sehe vor, dass die Verwaltung bis Ende 2020 unter Einbeziehung der aktuell in Bearbeitung befindlichen Elektromobilitätsstudie sowie unter Mitwirkung der Stadtwerke Emden prüft, unter welchen Grundvoraussetzungen ein kommunales (E-)-Carsharing für Emden realisierbar sei.

 

Herr Dr. Federolf fügt Ergänzungen zum abweichenden Beschlussentwurf hinzu. Die vorhandenen Elektrofahrzeuge der Stadt Emden dürften für die Dauer von fünf Jahren nicht zweckentfremdet werden.

 

Die Fraktionen ziehen eine Prüfung bzw. Einbeziehung eines externen Anbieters in Betracht. Zudem wird vorgeschlagen, Informationen über Carsharingmodelle anderer Kommunen und Städte als Vergleich einzubeziehen.

 

Herr Göring zieht den Antrag der Fraktion zurück und befürwortet den abweichenden Beschlussentwurf der Verwaltung.