1.

Herr Haase möchte wissen, ob es einen weiterführenden Dialog zu der Verdichtung am Gatjebogen mit den Anwohnern gebe oder ob die Verwaltung einen Rechtsstreit anstrebe.

 

Herr Kinzel gibt bekannt, dass darüber ausführlich in der Verwaltung gesprochen worden sei. Die Anregungen und Bedenken der Anwohner nehme man ernst. Sinn und Zweck der Auslegung sei ja auch gewesen, diese in das Verfahren einfließen zu lassen.

 

Die Verwaltung habe beschlossen, erst dem Rat den Bebauungsplan vorzustellen und anschließend einen Bürgerdialog zu führen. Dieser könne aber erst im September stattfinden.

 

Herr Bolinius teilt mit, dass von der Fraktion eine Ortsbegehung durchgeführt worden sei und man die noch offenen Fragen in Form einer Anfrage an die Verwaltung senden werde. Der vorgeschlagene Weg sei aber für ihn in Ordnung.