Beschluss: einstimmig

Abstimmung: Ja: 0, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

Für folgende Kindergärten sollen vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltsplanes 1998 Zuschüsse für notwendige Investitionen gezahlt werden:

 

1)         Kath. Kindergarten St. Michael:

10.000,-- DM            für Grundrenovierung und Installation einer Lichtanlage und Bewegungsmelder

 

2)            Kindergarten Wolthusen:

             8.500,-- DM            Zuschuß für Anschaffung eines Außenspielgerätes

 

3)            Kindergarten Wolthusen:

16.659,68 DM            Restzuschuß für Dachflächensanierung des Kindergartens

 

4)            Kindergarten Klein-von-Diepold-Straße

11.000,-- DM            Zuschuß für Inneneinrichtung und Außenspielgerät 

 


Herr Saathoff trägt vor, daß nach dem Haushaltsplanentwurf 1998 50.000,-- DM für Investitionszuschüsse für Kindergartenträger zur Verfügung stünden. Diese sollen vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltsplanes 1998 für notwendige Investitionen gezahlt werden.

 

Der Kindergarten St. Michael erhält 10.000,-- DM für die Grundrenovierung und Installation einer Lichtanlage und Bewegungsmelder gegen den Schutz vor Einbruch.

Für die Anschaffung eines Außenspielgerätes erhält der Kindergarten Wolthusen einen Zuschuß in Höhe von 8.500,-- DM.

Ferner erhält der Kindergarten Wolthusen einen Restzuschuß für die Dachflächensanierung in Höhe von 16.659,68 DM. 50.000,-- DM seien dem Träger bereits 1997 überwiesen worden. Die Stadt hat die Übernahme von 50 % der Gesamtkosten von 133.319,36 DM zugesagt.

Einen Zuschuß in Höhe von 11.000,-- DM erhält der Kindergarten Klein-von-Diepold-Straße für eine neue Inneneinrichtung und Außenspielgeräte.