TOP Ö 13: Verkehrslösung Constantiaplatz

Beschluss: Kenntnis genommen.

Abstimmung: Ja: 0, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

Herr Röttgers erläutert die Vorlage und führt weiterhin aus, daß durch verkehrslenkende Maßnahmen, Ausweisung eines verkehrsberuhigten Bereiches und zusätzliche Parkplätze, preisgünstig eine entsprechende Umstrukturierung vorgenommen werden solle. Die Finanzierung sei über den Eigentümer des Geschäftshauses gewährleistet.

 

In der weiteren Diskussion ergibt sich, daß auch der Bürgerverein Constantia zum vorgelegten Konzept zu hören ist.

 

 

d)            Fortsetzung des Baugebietes Conrebbersweg

 

Herr Röttgers teilt mit, daß die vorgesehende Baustraße nicht verwirklicht werden könne, da die Kirche ihr Grundstück hierfür nicht zur Verfügung stelle. Die Erschließung, auch in der Bauphase, müsse durch das Neubaugebiet erfolgen.

 

 

e)            Borssum D 5 A

 

Herr Röttgers teilt mit, daß der Investor im Vorgriff auf die anstehende Bebauungsplanung eine Befreiung von den alten Festsetzungen des ehemaligen Bebauungsplanes beantragt habe, dem die Stadt Emden zustimmen werde, da sich die Befreiungstatbestände im Rahmen der vorgesehenen Änderung bewegten.

 

 

f)            Nutzung der Batterie Larrelt

 

Auf eine Anfrage von Herrn Odinga teilt Herr Röttgers mit, daß der Fachdienst Wohnen hier eine Mischnutzung aus Sozialhilfeempfängern- und Flüchtlingsunterkünften vorsiehe.