TOP Ö 7: Bebauungsplan D 47 A, 2. Änderung ( Fuchsgang) gemäß § 13 a BauGB;
- Aufstellungsbeschluss;
- Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

 

1.    Der Bebauungsplan D 47 A,  2. Änderung (Fuchsgang), wird gem. § 13a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung) im beschleunigten Verfahren aufgestellt.

 

2.    Der Geltungsbereich wird, wie in der Begründung dargelegt und in der Planzeichnung zeichnerisch eindeutig abgegrenzt, beschlossen.

 

3.    Der Bebauungsplanentwurf mit Begründung wird für die Dauer von einem Monat gemäß § 13a BauGB  i. V. m. § 3 (2) BauGB öffentlich ausgelegt. Zeitgleich wird die Behördenbeteiligung gemäß § 4 (2) durchgeführt.

 

 


Frau Andreas erläutert die Bebauungsplanung im Bereich Fuchsgang. Neben dem Nahversorgungszentrum Alte Molkerei soll ein anspruchsvolles mehrgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus entstehen.

 

Es handelt sich um den Aufstellungsbeschluss und Beginn der Planung im Rahmen eines vereinfachten Verfahrens nach § 13 a BauGB.

 

Aufgrund der Ansprache von Herrn Heuermann wird auch das Thema Leitungsverläufe auf dem Grundstück noch einmal diskutiert. Alle Ratsvertreter befürworten die Entwicklung für diese gute Lage und die damit verbundene Aufwertung.