TOP Ö 12: Konzeptvergabe Schule Nord - Gerhart-Hauptmann-Straße

Beschluss: einstimmig


Herr Malzahn erläutert die geplante Konzeptvergabe zum Verkauf des ehemaligen Schulgebäudes an der Gerhart-Hauptmann-Straße im nördlichen Bereich des Kasernengeländes. So soll die Veräußerung durch ein einphasiges, offenes Bieterverfahren erfolgen. Die Konzeptvergabe habe sich bereits bei der Veräußerung der Apolloimmobilie, sowie bei der Waage bewährt. Auch die Bewertungsmatrix sei im Vergleich zu den durchgeführten Konzeptvergaben fast identisch.

 

Der zeitliche Ablauf sehe vor, die Bewerbungsfrist in die 39.KW zu legen, um im Herbst 2020 über den Verkauf der Immobilie zu beschließen. Diese Zeitspanne bringe den Interessenten die nötige Flexibilität, geeignete Angebote und Konzepte auszuarbeiten.

 

Herr Verlee erfragt, ob bereits Gespräche mit potenziellen Interessenten stattgefunden haben. Herr Docter erklärt hierzu, dass unterschiedliche Vorstellungen bereits herangetragen wurden, betont jedoch die Wichtigkeit, ein passendes Konzept im Vergabeverfahren durch die Einhaltung der Bewertungsmatrix zu finden.

 

Herr Strelow begrüßt eine Nutzung des Grundstückes auf dem Kasernengelände.

 

Herr Busch erkundigt sich nach den Vorleistungen, die die Interessenten erbringen müssen und befürwortet den Einfluss, den die Konzeptvergabe mit sich bringe.

 

Herr Malzahn erwähnt, dass die Vorleistungserbringung bei dieser Wahl des Verfahrens üblich sei.

 

Herr Gosciniak bedankt sich für die Ausführungen und bittet um Abstimmung.